Donnerstag, 8. August 2013

Der fliegende Teppich

Richtig gelesen ... er ist aus dem Wohnzimmer rausgeflogen ... der riesige
10 qm-große Teppich.
Regelmäßig fliegen bei uns die Läufer und kleineren Teppiche aus dem Haus, um draußen gewaschen zu werden.
So eine professionelle Teppichreinigung ist ja sauteuer.
Da kann man ja bald neu kaufen für das Geld.
Besonders der große Wohnzimmerteppich, da hätte ich mindestens 400 Euro bezahlen müssen und das wollte ich sparen.
In den letzten Jahren hab ich mir das im Sommer immer bei heißem Wetter vorgenommen.
Immerhin hat er fast 30 Jahre Staub und Dreck geschluckt.
Doch es passte zeitlich nie.
Denn er muß 2-3 Tage trocknen und in der Zeit ist Chaos im Wohnzimmer angesagt.

Am letzten Wochenende war es soweit ... ich hatte Mittagschicht, also morgens um 8 Uhr gleich Möbel gerückt, den Teppich zusammen gerollt und rausgewuchtet.

Unterteppich in die Waschmaschine. Schnellprogramm und anschließend in die Sonne gelegt.

Auf der Terrasse Tisch und Stühle zusammen gestellt und den Teppich ausgerollt.


Mit Wasserschlauch, Shampoo und Abzieher bewaffnet ging es ans Werk.
Erstmal hat der Teppich Unmengen an Wasser geschluckt.
Wahnsinn ... was der Flüssigkeit aufnehmen konnte.

Verdünntes Shampoo eingearbeitet und dann mindestens eine Stunde immer wieder Wasser laufen lassen und abgezogen.
Gut dass unsere Terrasse zum Garten hin abschüssig angelegt wurde. ;o)
So konnte das viele Wasser gleich die Beete durchtränken und ich war erstaunt, dass keine allzu dunkle Brühe rauslief.

Drei Stunden und 2 Blasen weiter, war dann soweit das meiste Wasser wieder raus aus dem Teppich.

Kurzes Päuschen, duschen, essen und ab zur Arbeit.

Mit der Blase am Daumen, durch den Besenstiel, hatte ich noch "Freude".
Da war nähmlich gleich die Haut mit runter. *aua*

Abends mußte ich vorsorglich den Teppich immer wieder zusammen rollen, da die doofen Nachbarskatzen hier alles markieren müssen.
So hat es dann 3 Tage bei über 30 Grad gedauert bis das gute Stück trocken mit Sohnemann wieder reingetragen werden konnte.

Die nächsten 30 Jahre hab ich jetzt wieder Ruhe. *lach*

Kommentare:

MissLu hat gesagt…

Was für eine Arbeit! *puh*
Jetzt ist der Teppich wieder frisch und duftig :-)

Gegen die Blasen hilft so ein Blasenpflaster, dass man auch an die Füße klebt, wenn du dir Blasen gelaufen hast.

Ich hatte letztlich ohne Handschuhe im Garten Sträucher geschnitten, da hab ich mir am Daumen auch so ne ekelige Blase zugelegt ... hat echt schnell geholfen dieses Pflaster.
LG :-D

Heike hat gesagt…

Da sagste was! Ich hab irgendwo auch solche Pflaster. Man kauft ja so alles mögliche, aber weiß es nicht mehr, wenn man sie brauchen könnte. Auf jeden Fall habe ich trotz Antibiotikum-Puder eine Narbe von der nässenden Blase bekommen.