Sonntag, 17. Juni 2012

schlaflos ...

Die Eltern lassen es noch nicht zu, in der Nacht durchzuschlafen.
(Das liest sich, wie bei kleinen Kindern.)
Zuviele Dinge kreisen noch durch den Kopf oder man wacht morgens mit Tränen auf, weil einem Mutters manische Zeit nicht loslassen will.

Vor ein paar Tagen habe ich bei der Sparkasse erfahren, daß meine Mutter da auch alles aufgemischt hat.
Im November völlig hysterisch dort erschienen ist und alle Geldanlagen sofort ausgezahlt haben wollte.
Weil dies nicht gleich möglich war, hat sie da einen riesen Zirkus veranstaltet und kurzerhand alle Konten aufgelöst.

Von der Sanitär-Firma haben wir nichts mehr gehört, obwohl auch dort im Lager noch bestellte Ware steht.
Wir haben keinen Kaufvertrag gefunden.
Ich hoffe, das bleibt ruhig.

Beim Notar haben wir jetzt auch soweit alles geregelt.
Immerhin muss Mutters Vermögen noch gute 4 Jahre durchhalten, sonst holt das Sozialamt das Haus zurück.
Merke: Schenkungen möglichst frühzeitig machen.
Im nächsten Leben machen wir alles anders!

Unsere ETW steht bis dato verwaist.
Alle laufenden Kosten gehen weiter.
Da müssen wir auch noch 110 qm + Keller ausräumen. Mir graut es davor!!!

Ich habe nun schleppend angefangen alle Versicherungen der Eltern anzuschreiben und teilweise zu kündigen.
Das elterliche Bankkonto ist inzwischen gesperrt.
Auch dort können wir nur mit Erbschein und Generalvollmacht was ändern.
Aber das dauert ... die Mühlen der Ämter mahlen langsam.
Nur die Rechnungen vom Heim, Amtsgericht usw. kommen pünktlich. :(

Habe ich schon gesagt, daß ich die deutschen Rechtsgesetze -liebe- hasse?!

Mutter geht es inzwischen zu gut.
Sie war jetzt auf Urlaubsfahrt mit einigen anderen Heimbewohnern.
4 Tage in Münster.
Das war auch ein Hick-Hack bis sie dann doch mitgefahren ist.
Ich denke da jetzt nicht drüber nach, sonst krieg ich graue Haare.

Soll das jetzt alles bis zu ihrem Tod so weiter gehen?

Kommentare:

Nova hat gesagt…

Koennt ihr die ETW nicht anderweitig vermieten? Kann doch nicht verlangt werden sie brach liegen zu lassen.

Schon alleine der Gedanke dass das Haus mal bei draufgehne koennte laesst einene bestimmt boese Gedanken haben....dank Vater Staat :-((


Dennoch einen schoenen Sonntag und liebe Gruessle

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Heike,

das ist unerfreulich, aber nicht
zu ändern.

Sonnige Sonntagsgrüße
Elisabeth

Maja hat gesagt…

Ui ui die Schrift lässt sich extrem schlecht lesen.
Liebe Grüße,
Maja