Freitag, 31. Juli 2015

Eine Bienenweide

... ist mein Balkon.
Hab es auch früher im Garten so gehalten, dass ich für die Bienen viele Futterpflanzen angebaut habe.
Jetzt habe ich in den letzten Tagen mal Fotos von meinen Pflanzen gemacht.

Am Morgen erstmal aus dem Küchenfenster fotografiert.
Feinstes Flugwetter! ;o) ... und darüber können wir uns hier im Westen sicher nicht beklagen.
Blauer Himmel mit weißen Wölkchen.

Meine Rosttiere sind ein beliebter Landeplatz für Meise, Zaunkönig und Co.
Hab ich schon erzählt, dass seit Jahren eine kleine Blaumeise im Markisen-Kasten übernachtet?
Ich muß mal Fotos machen, wie sie über das Geländer tänzelt und wenn die Luft rein ist, fliegt sie unter die Markise.

Hier wird der rosa Steppen-Salbei von einer Ackerhummel angeflogen.
Salbei ist überhaupt eine beliebte Bienenweide.

Der Portulak hat so schöne knallige Farben zum Anlocken.

Er öffnet seine vielen Blüten nur bei Sonnenschein.

Die Minze mit ihren kleinen Lippblüten mag nicht nur die Biene.

Auch die Hummel fliegt sie an und ich verwende sie auch in der Küche.
Als Tee oder zur Deko für Dessert, Getränke oder Kuchen.

Das Wandelröschen ist der große Renner bei den Insekten.

Da könnte ich stundenlang mit einer Tasse Kaffee zuschauen.



Auch der Kolibrifalter oder auch Taubenschwänzchen genannt, war dieses Jahr schon früh an den Blüten.

Oregano mit seinen dunkel-rosa Blüten wird ebenfalls umschwärmt.
Ich beernte ihn auch für Pizza, Spaghetti-Soße und co.

Die lila Kartoffelblume ist schon viele Jahre in meinem Besitz.
Wandert im Winter in den Keller, noch nie umgetopft, wird im Frühjahr nur gedüngt und schon explodieren die Blüten nur so.

Auch die Schmetterlinge finden ein Aufwärmplätzchen bei mir.
Hier war es der kleine Fuchs.
Aber ich warte noch immer auf den Schwalbenschwanz.

Hab extra Fenchelpflanzen auswachsen lassen.
Die Staude ist aus Samen (Tee) gezogen und schon mehrere Jahre alt.
Ein Nachbar, Straße runter, hat am Möhrengrün im letzten Herbst eine dicke Raupe vom Schwalbenschwanz gefunden.
Hat sie im selbstgezimmerten Kasten auf der Terrasse sicher vor Fressfeinden überwintern lassen und ist im Mai als wunderschöner Schwalbenschwanz davon geflogen.
Das würde ich gerne auch einmal erleben.

Zum Schluß noch ein Abendbild.
Hinter den Bäumen geht die Sonne unter.

Nun radel ich gleich zur Arbeit.
Eine letzte Mittagschicht und wünsche Euch (und mir ;o)) ein gutes Wochenende!

1 Kommentar:

Eva Laub hat gesagt…

Liebe Heike,
heute war ich schon mal hier und habe mich über deine (immer wieder) schönen Bilder gefreut und, dass du so schön auch hier in deinem Blog über Bienen usw. berichtest.

Das wollte ich schon heute morgen schreiben. Mir hat aber der Internetanschluß einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er ging nur immer langsam und brach dann ab.
Ein Reset der Fritzbox, mein Sohn, der auch eine kleine Reparatur gemacht hat
und dann gings wieder.

Lieben Gruß und eine schönes Wochenende
Eva