Mittwoch, 19. November 2014

Schmetterlingsdschungel

Seit dem Frühjahr 2010 hat der Krefelder Zoo auch ein Schmetterlingshaus.
Dort kann man von März bis November fliegende Edelsteine bewundern.
Ich mag diese tropischen Häuser sehr.
Sie versetzten einem beim Eintritt gleich in eine tropische grüne Oase.

Gleich am Anfang des Rundganges steht die Arten-Tafel.

Das leise Plätschern des Bachlaufs läßt die Außenwelt vergessen.

Und sofort fällt der Blick auf die verschiedenen Falter, hier auf dem Wandelröschen, die sich auch auf die Kleidung nieder lassen.


Ein gerade geschlüpfter Schwalbenschwanz hängt an einem Ast damit die Flügel sich ausbreiten können.

Überall an den Zweigen zeugen leere Puppenhüllen davon, dass hier im laufe des Sommers viel los war.


Kleine Kunstwerke!

Außer dem baumgroßen Wandelröschen findet man noch andere kelchartige Blütenpflanzen.

Und auch filegrane Hibiskus-Blüten.

Leider ist nach 3-4 Wochen die Lebendsuhr der bunten Falter schon abgelaufen.
Dieser ging ins Netz einer Spinne.

Anfang November ist der Lichteinfall hier in Mittel-Europa dann zu gering um diese Tiere über den Winter zu bringen.
Restliche Puppen werden abgesammelt und verbringen dann bis März eine Winterruhe im Kühlschrank
Das Warmhaus wird dann zum Überwinterungsplatz für die vielen Kübelpflanzen die im ganzen Zoo verteilt stehen.

1 Kommentar:

Gudrun H. hat gesagt…

Hallo Heike,
habe durch Dich gerade zu dem Opa-Blog gefunden. Danke, dass Du den Blog in Deiner Blogroll hast.
Liebes Grüßle an Dich.
Gudrun :) von Baustelle "Leben"

P.S. Die Schmetterlinge sind wirklich klasse. Besonders der schwarz-weiße hat es mir angetan. So filigran, so schön :)