Donnerstag, 5. April 2012

Der letzte Weg


Denk Dir ein Bild ... weites Meer.
Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die offene See.
Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.
Da sagt jemand: nun ist es gegangen.
Ein anderer sagt: es kommt.
Der Tod ist ein Horizont
und ein Horizont ist nichts anderes als die Grenze unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere, ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.

Peter Streiff


Kommentare:

Christa hat gesagt…

Mein ♥lichstes Beileid.Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.
Christa

Smilla hat gesagt…

Ein sehr schönes gedicht!! Ich hoffe, dass dein Vater und nun auch ihr jetzt ein bisschen ruhe finden könnt!!
Wünsche dir und deiner Familie ein schönes Osterfest
♥-lich Brigitte

Nova hat gesagt…

So ist es....oder am Abend in den Himmel zu den Sternen gucken und fühlen wie der Mensch auf dich runterschaut.

Alles Liebe für dich und lass dich von mir drücken.

Κωστής Τζαγκαράκης hat gesagt…

Happy Easter Heike.
Costas

Lucie hat gesagt…

Meine herzlichste Anteilnahme.

Nun wird dein Vater seine Ruhe finden und nicht mehr leiden.

Ein paar Sonnenstrahlen schicke ich zu Euch.

Liebe Grüße Lucie