Dienstag, 25. April 2017

Soller und drumherum

Ein paar letzte Urlaubsbilder von unseren Wanderungen um Soller rum.
Wir sind mehr die Seher und Genießer, als die Kilometer-Abreißer auf solchen Touren.
Aber 8 bis 12 km schaffen wir schon so über Stock und Stein, bis wir nachmittags wieder im Hotel eintrudeln.
Bevor wir los ziehen, kaufen wir auf dem Markt unseren Proviant. Oliven, Serrano und Brot.
Ich bin immer ganz fasziniert von den Blumenständen.
Was es da Anfang März schon alles zu kaufen gibt.
Davon träumen wir hier in Deutschland.
Jeden Urlaub finden wir neue Wanderwege, die (noch) nicht im Wanderführer zu finden sind.
Zwischendurch sorgen kleine Bäche mit Quellwasser aus den Bergen für Erfrischung.
Die auf dem Weg bis zum Meer viele Gärten bewässern.
An einer einsamen Finca wachsen große Blattkakteen.
Singende Distelfinken und Kanarien in viel zu kleinen Käfigen ...
... und überall wieder gutgenährte Katzen, nachdem man sie schon arg dezimiert hatte.
Auf dem Weg zum Leuchtturm kommt man an der Bar Es Mirall vorbei.
Leider hatte sie am Vormittag noch geschlossen.
Um so wichtiger ist es, immer eine Flasche Wasser mit zuhaben.
Oben am Leuchtturm angekommen, gibt es eine Schutzhütte für Wanderer.
Dort kann man übernachten, bekommt Frühstück, es gibt Waschgelegenheiten und viele Holztische unter freiem Himmel um sein Pausenbrot zu essen.
Von dort aus hat man einen Wahnsinnsblick übers Meer.
Auf der anderen Seite der Bucht liegt das alte Fischerdorf.
Dort haben wir am Geländer vor den Klippen ein Schlößchen angebracht.
Männe hatte im Urlaub Geburtstag und wir hatten vor kurzem 30. Hochzeitstag, sowie 37. Kennenlerntag.
Den Schlüssel durfte ich dann weit ins Meer hinein werfen.
Auf dass es Glück bringt!
Auf dem Rückweg gabs dann immer ein leckeres Eis bei "Fet a Soller".

Und da wir ja nun beide nicht mehr arbeiten müssen, haben wir nun viiiiiel mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben und gleich für Anfang Oktober neu gebucht.
Wir verlängern dann mal unseren Sommer.

1 Kommentar:

KREASOLI hat gesagt…

Das macht Ihr total richtig! 👍
Und ja, die Kilometerschrubber sind wir ebenfalls nicht. Schöne Bilder sind das, Heike, und ich danke tigerlich dafür! ;-)
🐯