Sonntag, 13. Dezember 2015

Mein altes Kinderbuch

Obwohl ich heute kaum noch Bücher lese (ausgenommen Fachbücher), hab ich als Kind und Jugendliche Bücher regelrecht gefressen.
Naja, es gab halt noch kein Internet. ;o)

Aus dieser Zeit hab ich mein liebstes Kinderbuch in unsere Zeit hinüber gerettet.
"Ein Wusch geht in Erfüllung"
1971 im Schneider-Verlag gedruckt.
Autori; Eva Maria Wiesemann oder auch mit richtigem Namen Eva Maria Sirowatka.

Etwas lediert sieht es schon aus und auch die Seiten etwas vergilbt.

Aber dieses Buch spiegelt genau mein Leben als Kind wieder, was ich so als 8-10-jährige erlebt hatte.
Denn fast jeden Samstag packte ich unseren Einkaufsshopper zum Übernachten, entfloh der Hektik des Elternhauses und lief zu Fuß zu meiner herzensguten Oma.
Die in meiner Erinnerung, wie im Buch, ausschließlich Kleider trug und drüber eine bunte Kittelschürze, selbst im tiefsten Winter.

Wie auf diesem Bild kochte Oma noch auf einem Kohleofen und ich fand es immer fazinierend, was da alles so im Feuer verschwand. ;o) In den 70ern durchaus auch Plastik.
Sonntags gabs immer ein Lieblingsessen.
Zum Beispiel Schlesische Kartoffelklöße mit Gulasch und gesüßtem Blattsalat.
Es gab auch ein Vogelhaus, direkt am Wohnzimmerfenster, was Opa als Tischler selbst gebaut hatte.
Ich kann mich auch noch dünn an die Waschtage im Keller erinnern.
Großer Bottich auf dem Betonboden, Feuer drunter und ein großer Holzlöffel zum Umrühren.
Anschließend musste die nasse Wäsche noch zum Wringen mit Hilfe einer Kurbel durch zwei Rollen gepresst werden.

Zu Heiligabend traf sich die ganze Familie (10 Pers.) in der kleinen Mietwohnung am ovalen Küchentisch.
Es gab immer schlesische Brühwürstchen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat.
Ich spielte dann mit meiner Schwester Weihnachtslieder auf der Flöte vor dem bunt geschmückten Baum.
Meine Oma und Tante hatten anschließend Tränen in den Augen.
Was wir als Kinder nicht verstanden.

Vielleicht erinnert so viel in diesem Buch an meine Oma, die schon 1993 verstarb, weil die Autorin auch aus Ostpreußen/Schlesien stammte.
Und wenn ich auf den Kalender schaue, hätte mein Opa genau heute Geburtstag.
Er wäre 104 Jahre geworden.

1 Kommentar:

Eva Laub hat gesagt…

Ist das ein hübsches Buch.
1971, da habe ich geheiratet und den Führerschein gemacht. :-))

Schneiderbücher, das war damals war Besonderes.

Danke für das Vorstellen.

Lieben Gruß Eva