Freitag, 16. Januar 2015

Wetterbesserung

Nach einer Woche mit starkem Sturm und sehr viel Regen, konnte man heute endlich die Sonne wieder sehen.
Man konnte wieder raus und wieder aufatmen.
Ich hab es gleich morgens für eine kleine Radtour genutzt.
Man glaubte schon, die Sturmböen nehmen niemals ein Ende.

Mit Kindern und Enkelchen waren wir nachmittags am See spazieren.

Schnuti kann den Sportwagen schon selber schieben.
Kaum zu glauben, dass sie im April schon 2 Jahre wird.

Die Sonne ließ alles gleich viel freundlicher aussehen.

Und die Büsche und Bäume warten nur darauf, ihre Knospen zu öffnen.

Auch die Maulwürfe sind wieder kräftig bei der Sache.

Und die Angler waren bei 10 Grad auch schon unterwegs.

Schön ist es auch, dass die Tage wieder länger werden.
Morgens merkt man es noch nicht so, aber abends.
Man kommt um 17:30 Uhr nach Hause und es ist noch hell.

Ich freu mich auf´s Frühjahr, auf´s erste Grün ... und meine Balkonkästen neu zu bepflanzen.

Kommentare:

Anette Ulbricht hat gesagt…

So sieht es hier auch aus. Vom Winter sind wir weit entfernt und mir gefällt das. Ich brauche keine 10 Grad minus und Schnee bis zu den Knien.
Auf deinen Ausflugsbildern sieht es schon fast wie Frühling aus.
Viele Grüße,
Anette

KREASOLI hat gesagt…

Auch ich habe Deine Bilder genossen!
Jaaa, so sind sie, die Schnutis, wollen Alles alleine machen, hihi, ist einfach 'ne schöne Zeit. Eure ist ein viertel Jahr älter als unsre.

Genießen wir also die Zeit mit den Enkeln!!! ;)

Liebgruß,
Tiger
=^.^=