Sonntag, 25. Januar 2015

Schneelandschaft

Der viele Schnee ist geblieben.
Die Sonne konnte dem Schnee gestern nicht viel anhaben.
Es rutschte zwar von manchen Dächern, aber viel Kraft hatte sie nicht.

Heute Morgen nach 8:00 Uhr hatten wir rosa Wölkchen am Himmel.

Und für Euch und mich habe ich zur Erinnerung einige Fotos von gestern Nachmittag hochgeladen.
So viel Schnee hatten wir viele Jahre nicht mehr.


Herr Amsel kam uns besuchen ...


... und Frau Amsel gleich hinterher.

Auf den Straßen sah es so aus.
Mindestens 10 cm hoch war die Schneedecke.

Es hat nicht mehr viel gefehlt und wir hätten an vielen Bäumen Astbruch erlitten.

Sogar eine Schar Dompfaffe hatte sich hoch in den Obstböumen niedergelassen und an den Knospen gefressen.

Unser Waldweg zum See sah wie im Märchen aus.

Die Stadt hat in den letzten Tagen neue Bänke anbringen lassen und gleichzeitig auch den Blick zum See frei geschnitten.
Da freuen wir uns auf den Sommer, denn man hatte mit Laub schon kein durchsehen mehr.

Der Rundweg am See, vorbei an den zwei alten Eichen, ist schon nicht mehr zu erkennen.
Morgen fängt der Alltag wieder an und dann kann man die glatten, vereisten Straßen nicht gebrauchen.
GsD muß ich Mittwoch erst wieder los.

Kommentare:

Gudrun H. hat gesagt…

Siehste, so kanns gehen.
Bei uns is nix angekommen. Der Himmel startete den Versuch ein paar Krümel loszuwerden und das wars.
Hier ist grauer Himmel und es herrscht "Frostbeulenalarm"
Liebes Grüßle
Gudrun :) von Baustelle "Leben"

Treibgut hat gesagt…

Sehr schöne Schneebilder. Und Dompfaffen gibt es hier in der Kölner City natürlich nicht.