Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtsplätzchen 2013

Seitdem die Kinder groß sind, hat sich das Backen in der Weihnachtszeit meistens nur noch auf die Nussecken reduziert.
Dann aber auch gleich zwei Bleche a 40 Stück, weil sie so begehrt sind.
Ein Teil ging wieder ins Altersheim meiner Mutter und eine Kiste hab ich mit zur Arbeit genommen, einige in Tüten verpackt und verschenkt und eine Dose geht zur Tochter + Schwiegersohn, wenn wir heute zu ihnen fahren.

Doch diesen Advent habe ich zwei Backtage eingeplant und mehr gebacken.
Z.B. Shortbread
In der neuen for-me-Zeitschrift wurde dieses schottische Teegebäck mit Cranberrys vorgestellt und es schmeckt köstlich, nicht nur zum schwarzen Tee.

Desweiteren habe ich für meinen Mann ein Blech voller Erdnuss-Taler zum Nikolaus-Tag gebacken.
Früher konnte er, wegen einer Nuss-Allergie nur diese vertragen. Das hat sich aber inzwischen gelegt.
Doch das selbstkreierte Rezept liegt immer noch in meiner Sammlung.

Und ein bisschen Spritzgebäck mit Schokoglasur ist es dann auch noch geworden.

Nun wünsche ich Euch einen schönen 3. Advent!
Wir werden ihn heute auf dem Weihnachtsmarkt
am Voerder Wasserschloß verbringen.

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Ja liebe Heike, ohne Backen geht nicht im Advent. Lecker sehen deine Plätzchen aus.

Einen schönen 3. Advent wünsche ich dir
♥ lichst
Angelika

KREASOLI hat gesagt…

Hallo lieber Zuckerbäcker,
die sind ja wirklich oberlecker!

;-)

Schleckgruß,
Tiger
=^.^=