Montag, 28. Oktober 2013

ZOOM Dschungelhaus

Das Tropenparadies findet man leider am Ende des 6 km-langen Rundweges.
Was eigendlich schade ist, weil der Zoo im Sommer schon um 18 Uhr schließt.
Im Winter sogar schon um 17 Uhr.

Das Dschungelhaus wurde im März 2010 eröffnet und für die 3 jährige Standzeit waren die tropischen Pflanzen schon beachtlich groß.

Ich liebe diese Tropenhäuser, da in jeder Ecke was zu entdecken gibt.
Sei es exotische Pflanzen, Blüten oder Tiere.

Als erstes fallem einem die malaysischen Flughunde auf.
Ihre beachtliche Größe, ihr Sozialverhalten und besonders die Lautäußerungen sind nicht zu überhören.
Der Dschungel läßt grüßen. ;o)

Sie leben frei in der Halle.
Für die Leute, die nun bedenken haben ... sie sind reine Vegetarier. ;o)

Eine rosa-blühende Passionsblume überzog einen ganzen Felsvorsprung.
Wunderschön anzusehen!

Auch die Wasserschildkröten hatten hier ihr Reich.

3 weibliche Höckerschildkröten. Man sieht es an den kurzen Nägeln.

Quierlige Mäuse gab es zu Hauf und waren garnicht so einfach zu fotografieren.

Oben im weiträumigen Dschungelhaus ist man fast ganz für sich alleine.
Man lauscht den tierischen Geräuschen und erfreut sich an dem satten Grün des nachempfundenen Regenwaldes.

Von dort aus kann man den Orang-Utans beim Schaukeln zusehen.

Die ganze Halle ist in tropisches Paradies für Entdecker!
Vielleicht sollte man den Rundweg rückwärts angehen, damit man dort die meiste Zeit verbringen kann.

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Hui leiebe Heike noch mehr tolle Foto vom Zoom, klasse. Ich vermisse wohl das Baby des Oran Utan, hatte es sich versteckt?
Danke für die schönen Impressionen.

Liebe Abendgrüße
Angelika

Heike hat gesagt…

Weiß ich garnicht ... die letzte Geburt ist schon 14 Monate her, so wie ich gelesen habe.