Mittwoch, 9. Oktober 2013

Säulenäpfel

Unsere Säulenäpfel stehen prachtvoll im Garten am Zaun.
Dass sie wirklich sehr gut tragen, wie es auf Katalogbilder zu sehen ist, stimmt also auch.
Wir haben sie im Herbst 2007 gepflanzt und gleich im darauf folgendem Jahr viele Äpfel essen können.

3 Bäume waren für gutes Geld (30 Euro) in der Gärtnerei gekauft worden.
Eben mit Beratung und weil man glaubt, die wissen schon, was auf unserm hiesigen Boden gut wächst ohne krankheitsanfällig zu werden.
Das war ja auch richtig so ... nur, im nächsten Jahr sahen wir Apfelsäulen der selben Linie im Baumarkt für den halben Preis.
Kurzentschlossen kauften wir Nr. 4 und er wächst genauso säulig und trägt sehr gut.
Unsere 4 Säulen versorgen, wenn man es so nimmt, 3 Familien mit Äpfeln bis Januar und die ersten haben wir schon Anfang September verspeist.

Die Sorten aus dem Starline-Sortiment heißen:
"Fire Dance"
"Green Fink"
"Garden Fountain"
"Summertime" der blüht schon Anfang April und ist immer im September zuerst reif.

Alle 4 Sorten haben keinerlei Krankheiten und kein einziger Wurm ist enthalten.
Sind je nach Sorte mehr oder weniger rotbackig.
Der Geschmack ist süß-säuerlich, sehr aromatisch und saftig.
Es läßt sich Apfelmus machen und auch backen mit ihnen.

Was sehr wichtig ist: der Sommerschnitt auf ca. 30 cm, damit sich bis zum Herbst noch blütentragende Knospen für´s nächste Jahr bilden können.
Natürlich die diesjährigen Fruchtstände stehen lassen. ;o)
Die Höhe kann man mit dem Schnitt selbst bestimmen.
Bei uns sind sie ca. 3 Meter, damit man mit der Leiter noch dran kommt.
Allerdings könnte man nun nach 6 Jahren auch eine Leiter anstellen.
Der Stamm hat einen Durchmesser von 8-10 cm erreicht.

Also ganz pflegeleichte Bäume. Einfach zusehen und wachsen lassen ... und im Spätsommer über die ersten eigenen Äpfel freuen.

Hier aktuelle Fotos vom Wochenende.





Nun folgen mal 2 Fotos vom ersten Jahr.
"Summertine" - Mitte April 2008 die erste Blüte nach der Pflanzung im Herbst 2007.

So vielversprechend sah es dann schon Anfang Juni 08 aus und im September haben wir die ersten Äpfel geerntet.

Nachtrag:
heute von 3 Säulenbäumen gute 16 kg Äpfel gepflückt + die 6 kg von der Frühsorte "Summertime" vor 4 Wochen, das macht 22 kg.
Das sind rund 220 Äpfel gewesen oder anders gesagt, 4 große Eimer voll.

Und ca. 20 kleine angepickte sind für die Vögel im Beet geblieben. ;o)

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo Heike!
Deine werden ja ganz schön breit! Meiner hatte nur ein paar wenige Seitenäste, die ich ihm abgeschnitten habe, als sie zu lang wurden. Vielleicht würde er sonst auch so breit mit der Zeit.
VG
Elke

Heike hat gesagt…

Hallo Elke,
im Herbst werden alle zu langen Triebe gekürzt. Aber ca. 30 cm sollten die Seitenäste schon bleiben, sonst schneidet man ja die Fruchtknospen weg.
LG - Heike