Sonntag, 5. April 2015

Ostern 2015

Seit Tagen scheint bei uns die Sonne, während es im Süden friert und sogar geschneit hat.
Dafür liebe ich den Niederrhein.

Das Osterfest haben wir sozusagen schon hinter uns.
Am Karfreitag hatten wir die Familie zum Lammessen eingeladen.
Ja, Stilbruch ... sonst gibts immer Fisch.
Aber diesmal haben wir die christlichen Rituale mal vergessen.

Da es Wochen vorher so aussah, dass Männe an den Feiertagen arbeiten muß und ich am Samstag auch noch, haben wir den Freitag gemeinsam mit der Familie verbracht.
Und obwohl wir nur zu siebt waren, so mit Kleinkind und seniler Mutter, war es doch ... sehr anstrengend.

Den "Oster"-Spaziergang machte die Familie nach dem Kaffee trinken alleine und ich blieb mit Mutter zu Hause, weil sie kaum laufen kann.
Wir haben dann alte Bilder beschriftet, bevor es niemanden mehr gibt, der weiß wer da abgebildet ist.
Vergilbte Bilder vom Fotografen gemacht, die bald 100 Jahre alt werden und z.B. Großeltern/Urgroßtanten zeigen, die schon im 2. Weltkrieg verstarben oder kurz danach.
Die ich alle nie kennen gelernt habe.

Auch ein Kindergartenbild kam zu Tage.
Sommerfest 1966 oder 67.
Obere Reihe, das 4. Mädel von rechts bin ich.

Kommentare:

Silke hat gesagt…

...das ist eine super Idee die Fotos zu beschriften ... da kommen auch noch viele Erinnerungen wieder hoch *schön*..

Einen schönen Ostermontag wünsche ich

Silke

Gudrun H. hat gesagt…

Hallo liebe Heike,
auch von mir noch nachträglich herzliche Feiertagsgrüße.
Ich musste über die Feiertage meinen schwerkranken Läppi gesund pflegen, was mir angesichts des Wetters nicht schwer gefallen ist.
Sei ganz lieb gegrüßt von mir.
Gudrun :) von Baustelle "Leben"