Montag, 1. September 2014

"Berlin, Berlin ...

... wir fahren nach Berlin!" *sing* ... hieß es letzten Montag für uns.

Ganz entspannt mit dem IC der Deutschen Bahn und reservierten Plätzen sind wir für 130 Euro (mit Rückfahrt) angereist.
Da kann man die 560 km NICHT billiger mit dem Auto fahren.
Schon garnicht in 4 1/2 Stunden.
Mal abgesehen vom Stress auf einer 8-spurigen Straße mitten durch Berlin.
Von den kamikaze-fahrenden Radfahrern will ich mal garnicht sprechen.
Oh Gott, die fahren neben, vor und dicht hinter Bus und LKW ... immer schön im toten Winkel. O_O
Da nutzt der Helm unterm Zwillingsreifen auch nix mehr.

Aber zurück zur Reise.
Vom Haupt-Bahnhof ging es in 19 Minuten mit dem Bus nach Friedrichshain.
Wir hatten alle 5 Tage sonniges Wetter mit Temperaturen über 20 Grad.
Ja, wenn Engel reisen ;o)

Wir wurden im ****Victor´s Residenz-Hotel freundlich mit rotem Eistee begrüsst und dann gab es den Schlüssel für Zimmer 517.
Wir glaubten unseren Augen nicht, als wir dann in die 70 !!!!qm-Suite kamen.
Eine ganze Wohnung für uns ... riesen Schlafzimmer, neues Bad, seperate Küche, Wohnzimmer mit Esstisch + 4 Stühle, Sofa, Sessel, Schreibtisch und 2 TV-Geräte mit kostenlosem sky-Anschluss.
Wir waren baff ... 4 Übernachtungen mit Frückstücksbuffet vom Allerfeinsten für sage und schreibe 258 Euro.
Das hat Männe im Dezember gut gebucht.
Regulärer Preis wären 650 gewesen.
Ausblick zum Volkspark Friedrichshain.
Mittags ging es dann mit dem Bus direkt vom Hotel per Kurzstrecke
(1,50 €) zum Alexanderplatz.
Auf eine legendäre Currywurscht ... die jetzt fast nur noch ohne Pelle angeboten wird.
Gewöhnungsbedürftig!
Aber die Mehrheit der Berliner mögen sie so lieber.
Kurzer Primark-Besuch ... muß man gesehen haben, wie die jungen Mädels säckeweise die Kleidung rausschleppen.
Die Männer stehen draußen auf dem Alexplatz und warten.
Meiner auch ... ;o)

Ansonsten ... über den Platz schlendern ... Schaufenster gucken ... Leute beobachten ... Akrobaten, Künstlern und Straßenmalern zusehen ... und die typischen Plattenbauten von ehemals Ost-Berlin bestaunen.
Es wuselt nur so vor Menschen.
Was hat sich das "drüben" seid dem Mauerfall verändert!!!

Abends ging es geschafft zurück ins Hotel.


Weitere Fotos gibt es später mal, da Mutter Freitag-Abend vom Pflegeheim ins 10 km-entfernte Krankenhaus kam, ist die Zeit etwas knapp für mich.

Kommentare:

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo,
das ist ja eine klasse wohnung,
das muß ich mir merken.
im alexa war ich auch schon,
allerdings war primark noch nicht da. ich mag den billig laden absolut nicht. aus gutem grunde, ich zahl lieber mehr und hab ein gutes gewissen.
ansonsten ist berlin immer eine reise wert und ich habe immer noch einen koffer dort stehen.
mit lieben grüßen eva

Heike hat gesagt…

Hallo Eva,
leider ist das ein Trugschluss mit dem "mehr zahlen = gutes Gewissen".
Auch namhafte Bekleidungsfirmen wie z.B. Benetton, Diesel und Esprit lassen in Bangladesch und China fertigen.
LG - Heike

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo heike,
ich kaufe kein diesel und auch mit esprit bin ich vorsichtig.
obwohl diese marken ja auch mit dem gütesiegel für fairen handel ausgezeichen sind.
gute firmen haben dieses label.
odlo die sportfirma wirbt sogar auch damit und ich denke, sie würden dieses siegel nicht bekommen, wenn sie nicht fair arbeiten lassen würden. klar auch in fernost, aber unter ganz anderen bedingungen als primark und die anderen firmen.
peter hahn zum beispiel ist auch so eine firma. ich schau da schon.
benetton muß ich gestehen, habe ich noch nie in meinem leben gekauft.
ich denke auch, dass meine lieblingsfirma sind das etwas auch gar nicht leisten könnte.
man muß halt schauen.
mit lieben grüßen eva