Freitag, 16. Mai 2014

Schmetterlingsaufzucht Teil 3

Die Eisheiligen kündigten sich Anfang der Woche an.
Kalt und regnerisch war es, aber das Land brauchte das Wasser.

Am Tag gingen die Temperaturen kaum über 10 Grad.
Doch pünktlich zum Schlupf der Kleinen Füchse wurde es wieder sonnig und warm.
Am 13. Mai saß der erste Schmetterling vormittags fertig im Terrarium.

Hier sieht man den Puppenhimmel. ;o)

Nachdem die Flügel entfaltet waren und der letzte "Blutstropfen" mit überschüssiger Farbe abgegeben wurde, ...

... ging es am Nachmittag bei knapp 20 Grad mit samt Terrarium nach draußen.

Von meiner Gänseblümchen-Wiese auf dem Tisch ging es dann hinaus in die Freiheit.

Nach einer kurzen Verschnaufpause flogen er dann in die Lüfte.

Seit dem Tag entlasse ich täglich ca. 10-12 Schmetterlinge hinaus.

Weitere Fotos folgen später.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Großartig - einfach nur großartig - ich verfolge Deine Rettungsaktion - wer hätte es sonst getan? mit klopfendem Herzen.....
Wuff und LG
Aiko

Deko Traum hat gesagt…

Hallo Heike,

super dass Du so viele Schmetterlinge durchgebracht hast!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Ingrid

Annie hat gesagt…

Jetzt hab ich Pipi in den Augen, das ist so toll!

Heike hat gesagt…

Es freut mich, dass meine Schmetterlingsaufzucht auch andere interessiert.
LG - Heike