Sonntag, 18. Mai 2014

Das große Flattern

Heute morgen um 7:00 Uhr saßen schon 8 Tiere im Terrarium und warteten auf die Freilassung.

Gegen 11:00 waren es dann über 20 und ich hab das Zählen aufgegeben.

Das ging so schnell ... ein Schmetterling nach dem anderen schlüpfte aus der Puppenhülle.

Sodass ich mit dem fotografieren nicht mehr nach kam.





Gegen Abend waren es gut 30 Kleine Füchse die ich zum 1. Flug verhalf.
Zeitweise mußte ich ein Meisenpärchen verjagen, was nah ans offene Terrarium heran kam.
Doch auch im Verfolgungsflug haben sie die Füchse nicht erwischt.

Und wer jetzt glaubt, dass Schmetterlinge keinen Eigengeruch haben, den kann ich eines besseren belehren.
Auch der Terrarienboden sieht aus wie ein Schlachtfeld ... blutrot bekleckert.

Nun warte ich auf die letzten 6-7 Tiere und dann, zähle ich mal die leeren Hüllen.
An die 90 werden es sein.
Und in ein paar Tagen kann ich auch sicher, die bis dahin geschlüpften Parasiten zeigen.

Kommentare:

Geli Montclain hat gesagt…

man das ist ja interessant hier bei dir Heike, muss mich da noch mehr bei dir durchlesen...also---ich komme wieder und lerne dazu...
lG Geli

Annie hat gesagt…

Ich finde diese Aktion sooooooo toll, bei dir müsste man Kind sein.Ach das wäre schön.
Liebe Grüße aus Potsdam sendet Annie