Samstag, 11. Juni 2016

Ausgeflogen!

Im wahrsten Sinne des Wortes.
Der Kasten war leer.
Die Meisen-Babys sind ausgeflogen.
Und ich wunderte mich heute morgen über das laute Piepen draußen.
Ganz versteckt in der Minze saß eine kleine Kohlmeise und rief laut nach den Eltern.
Ich hab sie erst garnicht gefunden.
Tarnung ist alles!

Ein Glück, die Elstern waren nicht zu sehen, obwohl sie schon Tage vorher um den Kasten alles inspizierten.
Ich hab sie mehrmals verjagt, aber immer kann man ja nicht daneben stehen.

Meischen ließ sich auch brav fotografieren ...

... und schlief sogar dabei ein.

Später machte es sich doch auf den Weg ... den Eltern mit einem ersten Segelflug in die große weite Welt zu folgen.

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Ach Gott, sind die allerliebst!
Tolle Fotos hast du da gemacht.
In der Vergrößerung kann man die einzelnen Federhärchen sehen.
Klasse!
Liebe Grüße von der Waterkant - Renate

Renate hat gesagt…

Hallo Heike,
ich hatte gestern schon was geschrieben, aber das ist heute weg. :(
Also noch mal. :)
Schöne Fotos von den allerliebsten Vogelbabys.
Danke fürs zeigen!
Grüße von der Waterkant - Renate

Mach Mal hat gesagt…

Oooh, wie niedlich! Bei uns sind auch gerade die Meisen ausgefolgen, deswegen haben wir auch die Katze den ganzen Tag im Haus behalten - zur Vorsorge. Das Vogelhaus sieht übrigens auch toll aus, ist das selbst gebaut? Liebe Grüße, Kathreen von "Mach mal"