Samstag, 7. September 2013

Schnuti-Tag

Heute fühlten wir uns 20 Jahre zurück versetzt.
Babysachen in fast allen Räumen.
Wegen der Kino-Prämiere des Schwiegersohns, mutierten Omma und Oppa zum Babysitter.

In der Küche steht alles für Schnutis Mahlzeiten.

Im Wohnzimmer einen provisorischen Wickeltisch.
Schnuti war ganz zufrieden und ist überhaupt ein pflegeleichtes Baby.


Und die Entwicklung geht rasend vorran.
Schnuti umfasst ihr Spielzeug nun mit beiden Händen.
Alles wandert in den Mund und den Kopf hälst du nun ganz alleine.
Die ersten Mahlzeiten werden gelöffelt und die Augen wandern den ganzen Tag.
Man kann förmlich sehen, wie das Hirn rattert.

Bald fahren wir in Urlaub und dann seid ihr für 3 Wochen in Stuttgart und wir sehen uns erst Mitte Oktober wieder.
Dann fängst Du sicher schon an zu krabbeln.

Kommentare:

KREASOLI hat gesagt…

Oh ja die Entwicklung ...
Das geht ja den Eltern schon zu schnell, und was sollen wir Großeltern da erst sagen? Drum genießen wir den Besuch ja doppelt, nicht wahr?

;-)

Liebgruß
von der Süßfrosch- und Zuckerschnuten-Oma
Tiger
=^.^=

Angelika hat gesagt…

Ist doch herliche liebe Heike, das Enkelkind zu Hause zu haben. Ja sie werden viel zu schnell groß.
Ich hatte mir ein kleines Büchlein angelegt: der erste Zahn, die ersten Schritte...alles aufgeschrieben. Wenn unsere Giuliana groß ist mache ich ein Album und werde alles festhalten.

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Angelika